Die Initiative Geisteswissenschaften

In der Initiative Geisteswissenschaften (IGW) arbeiten Forschende vor allem der geisteswissenschaftlichen Fächer an der UZH zusammen. In der Initiative wirken darüber hinaus auch Forschende aus der Medizin und den Sozialwissenschaften mit.

Freiheit und Verantwortung

Die Initiative Geisteswissenschaften ist der elementaren gesellschaftlichen Funktion geisteswissenschaftlicher Forschung und Lehre verpflichtet. Geisteswissenschaften ermöglichen Freiheit und Verantwortung: Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen, politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und ökologischen Transformationen und Herausforderungen sind die Erkenntnisse aus den Geisteswissenschaften besonders gefordert. Sie helfen dabei, Informationen einzuschätzen, die Grundlagen von Wertungen und Weltdeutungen zu verstehen und technische wie methodische Innovationen kritisch abzuwägen und umzusetzen. Die Geisteswissenschaften bieten Orientierungswissen, das die notwendige Reflexionsräume zum Entwickeln von Problemlösungen und die Grundlage dafür bietet, verantwortlich zu handeln.

Unsere Aktivitäten

Die Initiative Geisteswissenschaften macht Angebote innerhalb der UZH und – der Verpflichtung der UZH für gesellschaftliche Diskurse entsprechend – an die ausseruniversitäre Öffentlichkeit.
Innerhalb der UZH bietet die IGW eine Plattform für die interdisziplinäre Verknüpfung geisteswissenschaftlicher Themen zwischen allen Fakultäten der UZH. Sie

  • stärkt das Community-Building und die Förderung jüngerer Forschender in diesem Bereich.
  • baut auf den bestehenden internationalen fachlichen Kooperationen auf.
  • bietet interdisziplinäre geisteswissenschaftliche Lehre.
  • entwickelt gemeinsame Forschungsprojekte und Programme.